/Wohnungen kaufen in Hannover
Wohnungen kaufen in Hannover2018-05-01T09:26:34+00:00

Wohnung kaufen in Hannover

wohnung kaufenNach Hause kommen. Dieses Gefühl stellt sich nur dann ein, wenn man sich rundum wohl fühlt in den eigenen vier Wänden. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen dazu, eine eigene Immobilie wie eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen, statt dauerhaft Miete an einen Eigentümer zu zahlen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Sie schaffen Werte und leben in Räumen, die Ihnen gehören und die Sie frei nach Ihren Wünschen gestalten können. Doch wo beginnt man mit der Suche nach einer geeigneten Immobilie und was muss alles beachtet werden beim Wohnungskauf, bevor der Kaufvertrag endgültig unterschrieben wird? Reupke Immobilien steht Ihnen für diese und weitere Fragen rund um die Wohnung in und um die Region der Landeshauptstadt Hannover gerne zur Verfügung.

Wohnungssuche in Hannover: Welche Wohnungsart passt zu mir?

Als Käufer einer Wohnung sollten Sie sich zunächst darüber im Klaren werden, wie Sie wohnen wollen. Möchten Sie viel Platz auf mehreren Etagen haben oder suchen Sie nach einer beschaulichen Einliegerwohnung mit guten Kontakten zum Nachbarn? Immer mehr im Trend liegen großzügige Wohnungen mit fließenden Übergängen zwischen den einzelnen Wohnbereichen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, lesen Sie hier zusammengefasst die wichtigsten Eigenschaften der unterschiedlichen Wohnungsarten durch:

  1. Apartment:

Wenn Sie eine Wohnung in Hannover kaufen wollen, die funktional und klein ist, dann ist das Apartment die richtige Wahl. Das Apartment besteht meist aus ein- bis zwei Räumen, hat eine Küchenzeile und ist ideal für einen Single-Haushalt geeignet. Die einzelnen Wohnbereiche sind oft nicht voneinander getrennt, sondern gehen fließend ineinander über.

  1. Mansardenwohnung:

In einer Mansarde wohnen Sie charmant unter dem Dach. Eine solche Wohnung ist ideal für alle, die keine Standardwohnungen suchen, sondern Eigentum mit Charakter. Dachschrägen sind zwar für die Einrichtung eine Herausforderung, sorgen aber für eine stimmungsvolle und gemütliche Atmosphäre.

  1. Eigentumswohnung:

Die Immobilienmakler sprechen von einer Eigentumswohnung im klassischen Sinne als Wohnraum in einem Mehrfamilienhaus. In der Regel besteht das Wohnhaus aus mehreren Eigentumswohnungen; die Eigentümer müssen sich in bestimmten Fragen untereinander einig werden und Investitionen gemeinsam abstimmen.

  1. Einliegerwohnung:

Eine solche Wohnung befindet sich in der Regel in einem Einfamilien- oder Doppelhaus. Es ist eine abgeschlossene Wohneinheit, die sowohl ein Bad als auch eine Küche hat und meist für ein- bis zwei Personen ausgelegt ist. Diese Wohnungsart wird nur selten verkauft. In der Regel wird sie zur Miete angeboten, da sich die Eigentümer den Eigenbedarf offenhalten wollen.

  1. Loft:

Den Begriff eines Lofts verbinden viele Menschen gerne mit Luxus und Großzügigkeit. Das typische Loft ging früher aus alten Lagerhallen hervor, die hohe Wände und große Flächen besaßen. Man baute diese Hallen zu eigenen Wohneinheiten um. In der Regel hat ein Loft keine innenliegenden Wände, sondern besteht aus einem übergangslosen Wohn- und Lebensraum.

  1. Maisonettenwohnung:

Wer eine solche Wohnung in Hannover kaufen möchte, der wohnt später auf mindestens zwei Ebenen. Ideal ist diese Wohnung für alle, die gerne Rückzugsmöglichkeiten schaffen wollen.

  1. Penthouse:

Sie lieben einen tollen Ausblick und möchten in den Abendstunden Ihre Blicke über die Lichter von Hannover schweifen lassen? Dann lassen Sie sich von einem Immobilienmakler ein Penthouse zeigen. Zu den Highlights eines Penthouses gehört eine großzügige Terrasse oder ein begehbares Dach.

  1. Souterrain:

Diese Wohnung ist das Gegenteil einer Penthouse-Wohnung. Sie befindet sich im Tief- oder im Kellergeschoss eines Hauses und gleicht den meist geringen Tageslichteinfall durch eine eigene Terrasse oder einen begehbaren Hinterhof aus.

  1. Terrassenwohnung:

Wie der Name schon vermuten lässt, ist eine Terrassenwohnung mit einer eigenen Terrasse ausgestattet. Sie befindet sich meistens über dem Erdgeschoss und ist ideal für Familien mit kleinen Kindern oder für Menschen, deren Grillsaison das ganze Jahr über dauert.

Kaufen oder mieten: Ist es wirklich sinnvoll, eine Wohnung zu kaufen?

Lohnt es sich wirklich, eine Wohnung zu kaufen? Aus unserer Sicht als erfahrene Immobilienmakler ist langfristig gesehen ein Immobilienkauf / Wohnungskauf in einer gefragten, wertstabilen Lage aus der Sicht des Anlegers bzw. Eigentümers sinnvoll. Zunächst ist der Kauf einer Wohnung in Hannover natürlich eine Investition. Jedoch sparen Sie sich im Folgenden die laufenden Kosten für Mieten und sind auch vor Mieterhöhungen geschützt. Selbstverständlich müssen Sie auch bei einer Eigentumswohnung Rücklagen bilden, allerdings liegen diese weitaus unterhalb klassischer Mietzahlungen. Sie investieren in einen Wert, der Ihnen dauerhaft erhalten bleibt und sogar weitervererbt werden kann. Durch die aktuellen niedrigen Zinsen ist der Anreiz besonders groß, eine Wohnung in Hannover zu kaufen. Eigentumswohnungen liegen oft in der Landeshauptstadt Hannover in begehrten Wohnlagen, so dass sie grundsätzlich mit einer Wertsteigerung rechnen können.

Wohnung kaufen in Hannover: Fragen an Ihren Immobilienmakler

Ach hätte ich doch gefragt….Nach einer Wohnungsbesichtigung fallen den meisten Interessenten noch viele Fragen ein, die nicht gestellt wurden. Reupke Immobilien ist auf Ihre Fragen perfekt vorbereitet. Wer eine Wohnung in Hannover kaufen möchte, kann sich mit der folgenden Liste bestens auf den nächsten Maklertermin vorbereiten.

Fragen an den Immobilienmakler beim Wohnungskauf in Hannover

  • Wie alt ist das Haus bzw. wann wurde das letzte Mal renoviert?
  • Welche Rechte und Lasten sind im Grundbuch verankert?
  • Welche monatlichen Kosten fallen an? (Instandsetzungs-Rücklagen, Grundsteuer etc.)
  • Wo kann ich die Hausordnung nachlesen?
  • Wer sind die anderen Eigentümer?
  • In welchem Zustand befindet sich die Heizungsanlage?
  • Wie ist die Dämmung des Hauses bzw. die energetischen Werte?
  • Was steht in der Teilungserklärung bzw. der Gemeinschaftsordnung?
  • Ist mit Lärm- oder Geruchsbelästigungen z.B. durch umliegende Gastronomie zu rechnen?
  • Was gehört zum Sondereigentum (Garage, Loggia, Garten)
  • Wie sind die Stimmrechte in der Eigentümerversammlung verteilt?
  • Wann wird das nächste Mal saniert werden?
  • Welche Sicherheitselemente (z.B. Einbruchsschutz, Feuerschutz) sind im Haus integriert?

Wohnungskauf in Hannover: Wie hoch sind die Kaufnebenkosten in Niedersachsen?

Mit dem Kaufpreis, den Käufer auf dem Exposé sehen, ist es nicht getan. Zu den tatsächlichen Kosten für den Kauf einer Wohnung in Hannover kommen viele weitere Gebühren hinzu. Damit Sie mit Ihrem Budget gut kalkulieren können und am Ende keine Überraschungen erleben, haben wir die aktuellen Kaufnebenkosten für Sie bereits recherchiert. Für den Verkäufer ist der Verkauf seiner Immobilie in Niedersachen übrigens in der Regel kostenfrei.

Kaufnebenkosten für den Kauf einer Wohnung

Als Grundlage dient der Kaufpreis der Wohnung. Dazu kommen folgende zusätzliche Gebühren für den Käufer in Niedersachsen:

  • Notarkosten: (1,0%)
  • Grundbucheintrag: (0,5%)
  • Grunderwerbsteuer: (Niedersachsen 5%)
  • Finanzierungskosten:
  • Maklerprovision: (6% inkl. MwSt.)

 

Der Kaufabschluss: Diese Unterlagen brauchen Sie für den Wohnungskauf in Hannover

Sie haben Ihre Traumwohnung gefunden – jetzt geht es an die Formalitäten. Anders, als Sie es vielleicht vom Abschluss eines Mietsverhältnisses kennen, brauchen Sie nun wesentlich mehr Unterlagen, Formulare, Nachweise und Erklärungen. Reupke Immobilien sammelt diese Unterlagen frühzeitig für Sie zusammen und wertet diese aus, damit das Projekt Wohnung kaufen in Hannover reibungslos abgeschlossen werden kann.

Dokumente, die Ihnen beim Abschluss des Kaufvertrages vorliegen sollten:

Teilungserklärung: Dieses Dokument klärt, welche Anteile Sie am Grundstück haben und welche Rechte und Pflichten damit verbunden sind.

Aufteilungsplan: Grundrisse der einzelnen Wohnungen des Hauses und Kennzeichnung Ihrer persönlichen Anteile darin.

Gemeinschaftsordnung: In dieser Ordnung werden unter anderem die Stimmrechtverteilung festgelegt sowie die Kostenverteilung und die Sondernutzungsrechte.

Grundbuch: Aus den sogenannten Grundbuch-Abteilungen I, II,III und dem Bestandsverzeichnis entnehmen Sie alle wichtigen Informationen über das Grundstück. Sie erkennen daraus die Grundstücksgröße, eventuelle Wegerechte, Hypotheken und andere Verbindlichkeiten.

Flurkarte: In der Flurkarte ist verzeichnet, wo Ihr Grundstück genau liegt und wie es begrenzt ist.

Verwaltervertrag: Hier sind die Rechte und Pflichten in der Beziehung zwischen dem Verwalter und der Eigentümergemeinschaft geregelt.

Zu den weiteren erforderlichen Unterlagen, die Ihnen beim Kauf einer Wohnung in Hannover vorliegen sollten, gehören die Abgeschlossenheitsbescheinigung, die Baubeschreibung, die Wohnflächenberechnung, Protokolle der Eigentümerversammlungen sowie die Beschlusserklärung, der Wirtschaftsplan, der Energieausweis, die Baulasten sowie Kostenvoranschläge für geplante Maßnahmen, Wartungen und baulichen Veränderungen am Haus.

Tipps zum Immobilienkauf: Das sollten Sie wissen, wenn Sie eine Wohnung in Hannover kaufen wollen

Eine Wohnung zu kaufen, ist gegenüber dem Hauskauf mit einigen Besonderheiten verbunden. Sie sollten beispielsweise niemals das Mitspracherecht der Hausgemeinschaft unterschätzen. Während Sie in Ihrem freistehenden Einfamilienhaus schalten und walten können, wie Sie möchten, kann in einer Hausgemeinschaft schon das Anbringen einer Markise genehmigungspflichtig sein. Daher lesen Sie sich bitte im Vorfeld immer ganz genau die Gemeinschaftsordnung und auch die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen durch. Sie erkennen daraus, welche Probleme es möglicherweise gibt oder ob im Allgemeinen Einigkeit herrscht. Vergessen Sie in Ihrer Budgetplanung nicht die laufenden Kosten, die auch nach dem Kauf einer Wohnung in Hannover anstehen. Sie kaufen übrigens nicht nur die Räumlichkeiten in Ihrer Wohnung, sondern auch Teile des Grundstücks, auf dem das Haus steht. Betrachten Sie also nicht nur das, was Sie offensichtlich bei Ihrem ersten Rundgang sehen, sondern auch das, was Teil des Kaufvertrages sein wird.

Nach dem Kauf der Wohnung in Hannover: Sanierungen und Instandhaltung

Sie sollten sich bereits im Vorfeld darüber informieren, welche Modernisierungen in naher oder in entfernterer Zukunft auf Sie zukommen. Erfragen Sie dazu auch, welche Maßnahmen in der Vergangenheit zu welchem Zeitpunkt erfolgt sind. Anhand der nachfolgenden Tabelle werden die anstehenden Arbeiten für Sie planbar:

ca. 10 Jahre ca. 15 Jahre ca. 20 Jahre ca. 30 Jahre ca. 40 Jahre
Verfugungen (Dach, Giebel) Außenputzanstrich Heizungsanlage komplett Titanzinkverkleidung des Daches Schornsteine zweizügig
Umwälzpumpen Heizungsbrenner Heizkessel (Stahl) Schwimmender Estrich Dachziegel (Ton)
Kontrolle Flachdach Warmwasserboiler Regelanlage (mit Kessel verbunden) Kunststoff-Fußbodenbelag Dachrinnen (Titanzink)
Kontrolle / Nachstellen von Fenster und Türen Heizöltank (Kunststoff) Heizungsrohre Wandfliesen Gasleitungen
Parkett-Renovierung Heizkörper Dachziegel (Beton) Abwasserleitungen (Kunststoff)
Rollläden Heizkörperventile Weichholz-Fenster Haustür
Schornsteinkopfverkleidung aus Titanzink Innen-Holztüren Fenster
Flachdachanschlüsse Elektroinstallation
Zäune Schalter und Steckdosen
Bodenfliesen/Keramik
Wasserleitungen (Kupfer)

Abenteuer Wohnung kaufen in Hannover: Reupke Immobilien steht Ihnen mit professionellen und erfahrenen Maklern zur Seite. Wir finden Ihre Traumimmobilie.

Reupke Immobilien: Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.